fbpx
+41 (0) 44 597 77 91 info@homestudies.ch
Seite wählen

Goethe Prüfung B2 – Lesen – Teil 1

Werde zum Detektiv – Haltungen verstehen in der Goethe Prüfung B2 – Lesen – Teil 1

 

*Zur besseren Lesbarkeit und Einfachheit wurde in diesem Blog auf spezielle Genderangaben verzichtet. Das männliche Geschlecht steht hier stellvertretend und gleichberechtigt für alle Gender.

Tragen Sie sich hier ein und Sie erhalten die Goethe B2 Lesen Teil 1 Übungen per E-Mail:

Goethe B2 Lesen Teil 1

 

„Trauen Sie niemals allgemeinen Eindrücken, (…)  sondern konzentrieren Sie sich auf Einzelheiten.“

Sherlock Holmes weiß ganz genau, worauf es bei Detektivarbeiten ankommt. Mit seinem Gefühl für versteckte Details findet er immer die Wahrheit, wo Andere erfolglos weitersuchen. Werde auch du zum erfolgreichen Detektiv und finde die Wahrheit im Teil 1 der Goethe – Leseprüfung.

In diesem Blog werden wir uns zunächst anschauen, warum solche Aufgaben überhaupt wichtig sind, wie die Prüfung aufgebaut ist und was abgefragt wird. Danach schauen wir uns eine Schritt-für-Schritt Anleitung an, die dir zeigen soll, wie du in der Prüfung am besten vorgehen solltest.

 

1. Die Wichtigkeit dieser Aufgabe – Erfolg durch Üben

 

Die beste Vorbereitung hier ist das Üben solcher Aufgaben. Du magst denken, dass du das im normalen Leben nie wieder brauchen wirst; doch das ist falsch! Jeden Tag lesen, sehen und/oder hören wir Information, die wir automatisch in unserem Gehirn filtern und umformulieren, um sie richtig verstehen zu können. Wenn du diese Skills übst, erweitert das deine Fähigkeiten breiter zu denken und die wichtigsten Informationen aus einem Text, und sogar einem Gespräch im Alltag oder im Beruf, herauszufiltern. Damit kannst du Geschehnisse oder Einstellungen (Haltungen) von anderen Menschen besser verstehen und gezielter reagieren. Das wiederum hilft dir, zum Beispiel im Beruf, mit Anderen besser zu arbeiten und somit erfolgreicher zu sein. Auch im Alltag ist es hilfreich und verbessert dein Wissen, sowie deine Verhältnisse zu anderen Menschen.

2. Die Prüfung – Lesen Teil 1   

In dieser Prüfung hast du insgesamt 65 Minuten Zeit. Du kannst dir dabei die Zeit selbst einteilen. Sei clever dabei, denn du möchtest nicht bei einer Aufgabe stecken bleiben und andere dadurch vergessen. Für den ersten Teil der Prüfung werden dir, als vorgeschlagene Zeit, 18 Minuten gegeben. Hierbei sollst du persönliche Aussagen aus Internetforen oder Blogbeiträgen lesen und sie Personen zuordnen. Es gibt 9 Aussagen und 4 Texte/Personen. Jede Aussage wird einem Text zugeordnet, dabei kann ein Text aber mehrmals ausgewählt werden, da wir ja mehr Aussagen als Texte haben. Das hört sich vielleicht etwas verwirrend an. Aber, am Ende dieses Blogs verstehst du das alles ohne Probleme. Entspanne dich und lies einfach weiter. ☺

Im Modellsatz des Goethe Instituts zur Prüfung B2 kannst du dir auch ein Beispiel mit Lösung anschauen. Die Lesen-Prüfung ist aufbauend auf den GER-Referenzrahmen entstanden. Er besagt, was man auf welchem Niveau wissen muss. Gerne kannst du dir diesen auch mal anschauen im Internet. Das ist aber nicht prüfungsrelevant, sondern nur eine Info nebenbei. ☺ Das PDF zum downloaden findest du am Ende des Blogs.

3. Lesen – eine Detektivarbeit

Um den ersten Teil der Leseprüfung zu bestehen, solltest du am besten Schritt-für-Schritt vorgehen. Es geht schnell, dass man im ersten Moment etwas überfordert ist. Wenn du dich aber zuhause vorbereitet hast und die Prüfung mindestens einmal komplett geübt hast, dann weißt du, was jetzt auf dich zukommt und wie du am besten dabei vorgehst. Also, behalte einen kühlen Kopf, vergiss deine Vorgehensweise nicht und schon kannst du starten.

 

A. Das Thema verstehen

Du denkst vielleicht, dass das Thema und die Aufgabenstellung nicht so wichtig sind. Das sind sie aber doch. Damit du dich richtig in die Texte hineinversetzen kannst, musst du verstehen, worum es hier überhaupt geht. Lies dir also erst einmal in Ruhe die Aufgabenstellung durch. Dort findest du das Thema, was du dir unterstreichen solltest. Danach kannst du dir auch das Beispiel anschauen. Das hat die Nummer 0. Darin kannst du vielleicht einen Tipp finden, um andere Fragen zu beantworten, denn die Beispielfrage und -antwort bringen dich gleich ein Stück näher zu einer Person und dessen Aussagen.

 

B. Schlüsselwörter finden

Nachdem du das Thema verstanden hast, kannst du nun alle Aussagen lesen und dabei die wichtigsten Begriffe (Schlüsselwörter) unterstreichen. Deine Lösungen überträgst du später auf das Lösungsblatt. Du kannst auf deinem Aufgabenblatt also ohne Bedenken unterstreichen, markieren und so weiter. Nutze es dementsprechend, aber behalte auch wieder eine gewisse Ordnung dabei.

Schlüsselwörter herauszufinden, kann manchmal etwas schwierig sein. Konzentriere dich deswegen auch auf das Thema, das hier relevant ist, und behalte es im Hinterkopf. Während du die Aussagen liest, solltest du überlegen: „Welche Wörter scheinen in diesem Satz wichtig zu sein? Und welche Wörter haben auch mit dem Thema zu tun?“

 

C. Überfliegen und Markieren – Werde zum Detektiv

Jetzt beginnt deine richtige Detektivarbeit, denn jetzt gehen wir langsam tiefer in den Text hinein und schauen nach Details. Gehe dabei Schritt-für-Schritt vor, damit du nicht durcheinanderkommst und dir die Zeit „wegrennt“.

  1. Gehe nun zu deinem ersten Text / der ersten Person.
  2. Überfliege den Text. (Lies noch nicht detailliert! Das machen wir gleich noch.)
  3. Schau dir nochmal die 9 Aussagen an.
  4. Schreibe passende Aussagen (1, 2, 3 …) an den Rand des ersten Textes.
  5. Markiere die dazugehörigen Stellen im Text.

 

D. Genaues Lesen – ein Auge für Detail

Jetzt gehen noch tiefer in den Text hinein und schauen uns Details an. Denn wie Sherlock Holmes im obigen Zitat schon sagte, reiche es nicht aus, sich mit allgemeinen Sachen zu befassen, sondern man müsse sich auf die Einzelheiten konzentrieren. Und das machen wir jetzt auch hier in diesem Schritt.

 

  1. Die markierten Textstellen liest du nun noch einmal genauer und vergleichst mit der dazugehörigen Aussage.
  2. Stimmt es oder nicht?
    • Falls ja, streiche die Aussage in der Aussagenliste durch. Die brauchst du jetzt nicht mehr beachten. Notiere dir den dazugehörigen Text aber nochmal neben die Aussage.
    • Falls nein, schau dir die anderen Textstellen an.

    Findest du keine passende Aussage zum Text? Dann gehe zum nächsten über und komme zu diesem Text später nochmal zurück. Bleib nicht zu lange stecken, da verlierst du zu viel Zeit. Mach lieber weiter und überspringe.

Tipp 1:

Wenn du einen Text oder eine Aussage nicht zuordnen kannst, dann markiere dir ein Fragezeichen an die Seite und überspringe zunächst. Du kannst später nochmal hier her zurückkommen und es nochmals versuchen zu lösen.

Tipp 2:

Synonyme und Redewendungen können dir Hilfestellungen geben, wenn du nicht sicher bist, ob etwas zusammenpasst.

Die Begriffe in den Aussagen und den Texten sind nicht die gleichen, sondern haben die gleiche Bedeutung (=Synonyme). Falls du dir also einmal nicht sicher bist oder stecken bleibst: Schaue nach wichtigen Begriffen, die zum Thema passen und überlege, wie man diese Begriffe noch formulieren könnte: ein Auto könnte also auch ein Kraftfahrzeug sein, oder eine bestimmte Autosorte, wie Cabriolet.

Auch Redewendungen können dir weiterhelfen. Zum Beispiel der Ausdruck: „…käme mir nicht in den Sinn…“ bedeutet, dass man noch nicht darüber nachgedacht hat oder, dass man sogar dagegen ist.

 

  1. Jetzt machst du die Schritt-für-Schritt Anweisung noch einmal mit dem nächsten Text und gehst immer so weiter, bis du alle Texte durchgearbeitet hast. (Jede Aussage gehört zu einem Text. Du kannst aber nicht eine Aussage für zwei Texte finden. Das geht nicht. Es gibt immer nur einen passenden Text/Person.)
  2. Hast du alle Texte durchgearbeitet?
    Dann schaue noch einmal, ob du auch alle Aussagen zuordnen konntest. Vielleicht musst du nochmal zu einem Text zurückgehen oder hast noch eine Aussage übrig? Kein Problem. Da du jetzt alle 4 Texte detailliert durchgelesen hast, kannst du die übrige Aussage nun vielleicht einfacher zuordnen als bevor.

! Achtung ! 

Falls du nun die Antwort wirklich nicht weißt, dann bleibe nicht stecken. Du hast mehrere Möglichkeiten oder Schritte, die du machen kannst:

🡪 Markiere dir die unbeantwortete Frage mit einem dicken Zeichen  (Fragezeichen, Ausrufezeichen..)

🡪  Gehe über zum nächsten Teil der Lese-Prüfung und arbeite erst einmal weiter.

🡪  Komm später, wenn du noch Zeit hast, hierher zurück und konzentriere dich nochmal auf die Übung.

🡪 Keine Zeit und/oder keine Ahnung? Lass die Antwort nicht frei, sondern überlege, wo es vielleicht am besten hinpassen könnte. Mit etwas Glück hast du die Antwort richtig. Das ist besser, als wenn du gar keinen Punkt bekommst, weil du die Aufgabe einfach unbeantwortet lässt.

4. Geschafft!

Ich möchte dir hier gerne noch ans Herz legen, das Video zu diesem Blog anzuschauen, denn da bekommst du alles nochmal bildlich erklärt. Das hilft sicherlich, alles etwas besser zu verstehen.

Ich habe dir auch eine Beispielaufgabe mit Auflösung zusammengestellt, die du zum Üben nutzen solltest. Am besten ist, wenn du eine solche Aufgabe mindestens einmal zuhause durchübst und die Zeit dabei stoppst. Dann weißt du, wie du in der Aufgabe Schritt-für-Schritt vorgehst und hast eine Zeitvorstellung, wie lange du ungefähr brauchen wirst. Eine passende Zeiteinteilung ist wichtig in diesem Teil der Prüfung, weil dir einige Aufgaben einfacher fallen können als andere. Damit du alle Teile in der gegebenen Zeit beantworten kannst, solltest du geschickt planen, was du zuerst machst und wie.

Zum Time Management in der „Goethe Prüfung B2 – Lesen“ gibt es auch einen Blog und ein passendes Video, dass dir hoffentlich Anregungen geben kann, deine Zeit für dich persönlich gut einzuteilen. Ich wünsche dir nun viel Glück mit Teil 1 und hoffe wir sehen uns im nächsten Blog mit Lesen Teil 2 wieder! ☺

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Testen Sie unseren Service bei Ihrer kostenlosen Goethe Probelektion: