fbpx
+41 (0) 44 597 77 91 info@homestudies.ch
Seite wählen

Goethe Prüfung B2 – Lesen – Teil 5

Rechtstexte verstehen – wie ein Anwalt in der Goethe Prüfung B2 – Lesen – Teil 5

 

*Zur besseren Lesbarkeit und Einfachheit wurde in diesem Blog auf spezielle Genderangaben verzichtet. Das männliche Geschlecht steht hier stellvertretend und gleichberechtigt für alle Gender.

Tragen Sie sich hier ein und Sie erhalten die Goethe B2 Lesen Teil 5 Übungen per E-Mail:

Goethe B2 Lesen Teil 5

Neben Kommentaren über Artikel in Zeitschriften bis hin zu Rechtstexten müssen die Prüflinge in der B2 so einige verschiedenartige Texte verstehen und analysieren können. Im Teil 5 sollst du dich sogar mit diesen doch eher schwierigen Rechtstexten befassen. Mach dir aber keine Sorgen, denn mit der Schritt-für-Schritt Anleitung, wird dir das sicherlich einfach von der Hand gehen. Du kennst es vielleicht schon aus einem anderen Blog zum Thema Leseverständnis B2 der Goethe Prüfung. Die Schritte sind oft sehr ähnlich. Das macht das Ganze also noch einfacher! ☺

1. Die Wichtigkeit dieser Aufgabe

Ganz am Anfang möchte ich dir kurz zeigen, warum ich diese Aufgabe für wichtig empfinde. Die Prüfung des Goethe Instituts ist sehr alltagsnah gestaltet. Du fragst dich vielleicht, was an einem Rechtstext, denn so alltagsnah sein soll, wenn man nicht gerade in dem Feld arbeitet. Auf der einen Seite hast du sehr oft mit solchen Texten zu tun und merkst es vielleicht gar nicht. Oft muss man sich z.B. im Internet AGB’s durchlesen. Wenn man in eine neue Wohnung zieht oder eine neue Arbeit beginnt, muss man einen Vertrag unterschreiben, der bestimmte Paragrafen hat und so weiter. Das sind auch alles Rechtstexte.

Aber keine Angst! Du sollst in dieser Übung nicht 100% verstehen, was in diesen Texten steht, sondern wieder nur die wichtige Information herausfiltern können. Das ist eine Fähigkeit, die dir auch im normalen Leben helfen kann. Sogar in alltäglichen Gesprächen, oder wenn du Nachrichten schaust, hilft dir diese Fähigkeit, unwichtige Informationen einfach herauszufiltern und nur die wichtigen zu speichern. Lies weiter, dann weißt du, wie so eine Prüfung aufgebaut ist und wie du sie problemlos meistern kannst.

2. Die Prüfung – Lesen Teil 5  

In dieser Prüfung hast du insgesamt 65 Minuten Zeit. Du kannst dir dabei die Zeit selbst einteilen. Sei clever dabei, denn du möchtest nicht bei einer Aufgabe stecken bleiben und andere dadurch vergessen. Im fünften Teil der Prüfung sollst du nun aus acht Überschriften diejenigen heraussuchen, welche zu vier Rechtstexten passen. Eins davon ist wieder ein Beispiel. Du hast also nur drei Texte, die du analysieren musst. Dabei handelt es sich oft um Texte wie zum Beispiel Hausordnungen oder Studienordnungen. Plane dir für diesen Teil ca. 6 Minuten ein.

Im Modellsatz des Goethe Instituts zur Prüfung B2 kannst du dir auch ein Beispiel mit Lösung anschauen. Die Lesen-Prüfung ist aufbauend auf den GER-Referenzrahmen entstanden. Er besagt, was man auf welchem Niveau wissen muss. Gerne kannst du dir diesen auch mal im Internet anschauen. Das ist aber nicht prüfungsrelevant, sondern nur eine Info nebenbei. ☺

3. Rechtstexte verstehen – echte Anwaltsarbeit

Um auch diesen Teil der Leseprüfung zu bestehen, solltest du am besten wieder Schritt-für-Schritt vorgehen. Das kennst du jetzt schon aus den anderen Teilen der Leseprüfung. Diese Schritte sind fast immer gleich und wenn du sie einmal durchgeübt hast, dann weißt du sie auch aus dem Kopf und kannst sie leicht in der Prüfung anwenden.

A. Das Thema verstehen

Wie in allen Leseaufgaben, ist es hier auch wieder wichtig den Kontext, also den Inhalt der Texte, zu verstehen. Ohne zu wissen, worum es geht, wird es schwierig werden, die passenden Überschriften zu finden. Du sollst also nun zunächst die Aufgabenstellung lesen, denn die gibt schon einmal einen ersten Eindruck, worum es hier geht. Danach schaust du dir die Überschrift an, welche dir die Bezeichnung des Informationstextes geben wird. Damit solltest du nun verstanden haben, worum es in diesen Texten geht. Weiter geht’s!

 

B. Schlüsselwörter finden – im ersten Absatz

Schau dir am besten zunächst den ersten Absatz an. Dabei kannst du den Beispielteil (§0) überspringen, denn er bringt dir eigentlich keine wichtige Information, die du in den weiteren Absätzen gebrauchen könntest, da er schon beantwortet wurde. Springe also über das Beispiel und starte bei Nummer oder Paragraf (§) 28. (Die gesamte Leseprüfung hat 30 Fragen. Du bist also nun bei den letzten drei angelangt.) Hier suchst du nun die wichtigsten Wörter heraus und unterstreichst sie dir.

 

C. Schlüsselwörter finden – in den Überschriften

Als nächstes gehst du zu den Überschriften. Lies sie detailliert durch und unterstreiche wieder die wichtigsten Wörter. Die Überschriften sind sehr kurz und bestehen oft aus nur 1 oder 2 Wörtern. Du kannst trotzdem unterstreichen, wenn du willst.

!! Merke:

Die Schlüsselwörter sollen dir helfen, deine Entscheidung zu treffen, aber auch schneller einen Überblick über den Inhalt der Kommentare und Überschriften zu bekommen. Falls du nämlich doch nochmal zu dieser Aufgabe zurückkommen solltest, hast du schneller wieder eine Idee, worum es hier genau ging und kannst schneller antworten.

 

D. Vergleichen

Jetzt sollst du die Überschriften mit dem gelesenen Absatz vergleichen. Vielleicht hast du nun schon ein oder zwei Überschriften, die passen könnten. Schau jetzt nochmal auf den Absatz und fokussiere dich auf die unterstrichenen Schlüsselwörter.

Falls du einen Satz/ein Wort nicht ganz verstehst, dann frage dich, ob es wirklich wichtig ist, jedes Detail zu verstehen.

🡪 Hat die Überschrift überhaupt mit dem Absatz zu tun?

🡪 Finde ich Hinweise in den Sätzen danach oder davor, worum es sich hier handeln könnte?

🡪 Der Inhalt der Textstelle kann dir auch Tipps geben, was das eine Wort, welches du nicht verstehst, vielleicht heißen könnte.

Es ist nicht nötig alles zu verstehen. Rechtstexte können sehr schwierig zu lesen sein. Darum geht es hier auch gar nicht. Du sollst lediglich die wichtigsten Wörter herausfinden können. Diese zeigen dir dann die richtige Überschrift und zwar oft in Form von Synonymen.

Synonyme und Redewendungen können dir Hilfestellungen geben, wenn du nicht sicher bist, ob etwas zusammenpasst.

Es kann sein, dass Begriffe in den Sätzen ähnlich sind oder sogar die gleiche Bedeutung (=Synonyme) haben. Falls du dir also einmal nicht sicher bist oder stecken bleibst: Überlege dir, welche Begriffe mit denen im Satz danach oder davor zu tun haben können.

 

E. Entscheiden

Nun musst du dich entscheiden, welche Überschrift passt. Vielleicht hast du an dieser Stelle sowieso nur noch eine passende Überschrift übrig, da du ja eben schon verglichen hast. Das ist super. Dann kannst du direkt weitermachen. Markiere die richtige Antwort zunächst einfach neben die passende Überschrift.

Falls du dich nicht entscheiden kannst oder keine Überschrift findest, dann markiere es dir und mache trotzdem weiter. Die Zeit ist leider knapp.

! Achtung ! 

Wie schon gesagt, falls du nun die Antwort wirklich nicht weißt, dann bleibe nicht stecken. Du hast mehrere Möglichkeiten oder Schritte, die du machen kannst:

🡪 Markiere dir die unbeantwortete Aufgabe mit einem dicken Zeichen (Fragezeichen, Ausrufezeichen..)

🡪  Gehe über zum nächsten Absatz oder sogar zum nächsten Teil der Lese-Prüfung und arbeite erst einmal weiter.

🡪  Komm später, wenn du noch Zeit hast, hierher zurück und konzentriere dich nochmal auf die Übung.

🡪 Keine Zeit und/oder keine Ahnung? Lass die Antwort nicht frei, sondern überlege, wo es vielleicht am besten hinpassen könnte. Mit etwas Glück hast du die Antwort richtig. Du hast am Ende vielleicht nur noch 2 Überschriften übrig. Such dir einfach eine aus. Mit etwas Glück hast du die Antwort richtig. Das ist besser, als wenn du gar keinen Punkt bekommst, weil du die Aufgabe einfach unbeantwortet lässt.

Tipp!

Lies den Blog bzw. schau das Video zum Zeitmanagement an. Das gibt dir noch ein paar mehr Tipps, wie du die Teile 1- 5 des Leseverständnisses effektiv nutzen und meistern kannst. 

F. Wiederholen – Weiter geht`s!

Jetzt solltest du die letzten Schritte nochmal mit dem nächsten Absatz wiederholen. Die Überschriften hast du nun schon durchgelesen und markiert. Also kannst du den Schritt überspringen und direkt vergleichen, nachdem du dir den nächsten Absatz durchgelesen hast.

 

G. Überprüfen – Doppelt hält besser.

Als letztes solltest du nochmal die Aufgaben überfliegen und schauen, dass du auch wirklich alle drei bearbeitet hast. Die Zeit ist sehr knapp, deswegen solltest du möglichst nicht noch einmal detailliert lesen, sondern wirklich nur schnell überfliegen.

4. Du hast es geschafft!

Ich hoffe, du fühlst dich nun etwas besser vorbereitet für diesen Teil der Prüfung, und ich wünsche dir viel Erfolg!

Aber, Halt!

Das möchte ich dir aber gerne noch mit auf den Weg geben: schaue dir doch bitte das Video zu diesem Blog an, denn da bekommst du alles nochmal bildlich erklärt. Das hilft sicherlich, alles etwas besser zu verstehen.

Ich habe dir auch eine Beispielaufgabe mit Auflösung zusammengestellt, die du zum Üben nutzen solltest. Am besten ist, wenn du solche Aufgaben mindestens einmal zuhause durchübst und die Zeit dabei stoppst. Dann weißt du, wie du in der Aufgabe Schritt-für-Schritt vorgehst und hast eine Zeitvorstellung, wie lange du ungefähr brauchen wirst. Eine passende Zeiteinteilung ist wichtig in diesem Teil der Prüfung, weil dir einige Aufgaben einfacher fallen können als andere. Damit du alle Teile in der gegebenen Zeit beantworten kannst, solltest du geschickt planen, was du zuerst machst und wie.

Zum Time Management in der „Goethe Prüfung B2 – Lesen“ gibt es auch einen Blog und ein passendes Video, dass dir hoffentlich Anregungen geben kann, deine Zeit für dich persönlich gut einzuteilen.

Ich wünsche dir nun viel Glück! Vielleicht sehen wir uns in einem anderen Teil der Goethe Prüfung wieder, denn diesen Teil hast du ja nun geschafft! Super! ☺

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Testen Sie unseren Service bei Ihrer kostenlosen Goethe Probelektion: